Donau Radweg

MS Normandie: Passau - Wien - Passau mit Rad und Schiff

Die Etappe von Passau nach Wien ist zu Recht eine der beliebtesten Abschnitte des Donauradweges. Sie radeln ohne täglichen Hotelwechsel von Ort zu Ort und treffen sich nachmittags wieder mit Ihrem Schiff, der MS Normandie. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen am Weg. Von der Schlögener Schlinge über der zum UNESCO Welterbe zählenden Region Wachau bis zu Kulturstadt Wien - jeder Tag bietet beeindruckende Erlebnisse. Alle Tagesetappen können Sie auch mit dem Schiff zurücklegen. Vom großen Sonnendeck aus haben Sie den besten Überblick über die Flusslandschaft.
Die Radetappen sind leicht zu fahren und verlaufen zu 95% auf autofreien Radwegen.

Sa: Passau

Eigene Anreise nach Passau und Einschiffung ab 17 Uhr. Abends Begrüßungs-Cocktail und Abendessen. Gegen 19:00 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell, Ankunft gegen 21:00 Uhr.

So: Engelhartszell – Linz, Radtour ca. 35 km

Auf dem ehemaligen Treppelweg radeln Sie stromabwärts. Sehenswert ist das Stift von Engelhartszell, bekannt für die schön renovierte Kirche, aber auch für die "heilsamen" Kräuterschnäpse. Für besondere Abwechslung sorgt eine Fahrt mit der nussschalengroßen Längsfähre (nicht inkl.) durch die Schlögener Schlinge. Von Obermühl gelangen Sie per Schiff nach Linz. Entdecken Sie die Stadt mit dem knallgelben Cityexpress (ca. ½ h, fakultativ).

Mo: Linz - Mauthausen - Grein, Radtour ca. 36-42 km

Frühmorgens Schifffahrt nach Mauthausen. Vormittags Möglichkeit, die KZ-Gedenkstätte zu besuchen. Tiefen Einblick in die Vergangenheit erhalten Sie im Keltendorf in Mitterkirchen. Die leichte Fahrradroute führt direkt an der Donau entlang, sportliche Gäste wählen die Variante über die Burg Clam im traumhaft schönen Hinterland des Strudengaus. Ziel der Tagesetappe ist Grein, wo mit dem Schloss Greinburg Österreichs ältestes Wohnschloss auf Sie wartet. (Fak.: 1h Führung auf Schloss Greinburg.)

Di: Grein – Melk – Tulln, Radtour ca. 50 km

Ihre Radtour beginnt in der faszinierenden Landschaft des "wilden Strudengaus" - jene Engstelle der Donau, die einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Der Radweg führt Sie weiter nach Melk mit seinem prachtvollen Benediktinerstift. Hier gehen Sie wieder an Bord. Schifffahrt durch die Wachau und Ankunft in der Gartenstadt Tulln.

Mi: Tulln – Wien/Nussdorf, Radtour ca. 35 km, Besichtigung Wien (fak.)

Unmittelbar vor den Toren Wiens liegt das Stift Klosterneuburg. Die Kuppel des 900 Jahre alten barocken Prachtbaus ist schon von weitem sichtbar, der "Verduner Altar" zählt zu den Höhepunkten mittelalterlicher Goldschmiedekunst. Der Heurigenort Kahlenbergerdorf liegt nahe der Schiffsanlegestelle. Nach einer Wanderung durch die Weinberge genießen Sie von der Aussichtsterrasse des Kahlenberges einen wunderschönen Ausblick auf die Millionenmetropole. Während einer kombinierten Stadtrundfahrt/-spaziergang können Sie Wien entdecken.

Do: Donnerstag, Wien (Ruhetag)

Heute können Sie die pulsierende Stadt Wien auf einer Stadtrundfahrt hautnah per Fahrrad erleben. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie Prater, Stephansdom und Hofburg ziehen langsam vorbei, der Prachtboulevard Ringstraße mit Burgtheater, Staatsoper und Rathaus erinnert an längst vergangene Zeiten. Nachmittags bleibt noch genügend Zeit zum Bummeln oder dem Besuch eines der berühmten Wiener Cafés. Mit einem Walzer- und Operettenkonzert (fakultativ) klingt der Abend stimmungsvoll aus. In der Nacht verlässt Ihr Schiff Wien und fährt nach Dürnstein in der Wachau.

Fr: Wachau – Dürnstein – Pöchlarn, Radtour ca. 39 km, Weinprobe (fak.)

Die sanfte Hügellandschaft mit verträumten Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und Ruinen wird Sie verzaubern. Der blaue Turm der Stiftskirche von Dürnstein ist ein Wahrzeichen der Wachau. Der Klosterhof im Weingarten in Spitz lädt zur Weinprobe (faktultativ). Genießen Sie einen letzten Blick auf das imposante Stift Melk, einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs, bevor Sie in Pöchlarn wieder an Bord gehen. Am Abend feierliches Abschiedsdinner. Nachts Schifffahrt nach Passau.

Sa: Passau

Noch einmal genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die morgendlich friedliche Stille des Donautales. Gegen 10:00 Uhr erreichen Sie Passau. Ausschiffung: ca. 11.30 Uhr. Individuelle Heimreise.