Boat Bike Saar

Saar und Mosel mit Rad und Schiff: Saarburg - Koblenz

Die Mosellandschaft ist eines der schönsten Ziele in Deutschland für Radfahrer: Saar und Mosel schlängeln sich durch schöne Flusstäler mit Burgen, malerischen Orten, Wäldern und Weinbergen. Das milde Klima ist nicht nur für die Weinbauern optimal. Sie können unbeschwert Radfahren und die Region im Detail entdecken, während Ihr Schiff Sie an der vereinbarten Anlegestelle erwartet. Die Weinberge bilden im Sommer wie im Herbst eine wunderschöne Kulisse für Ihre Urlaubstage auf dem Rad. Die Radwege sind auch für weniger trainierte Radler geeignet, da es entlang der Flüsse kaum Steigungen gibt. Mit Rad und Schiff erleben Sie eine der klassischen Regionen für entspannten Radurlaub in Deutschland.
Die Route wird von Saarburg nach Koblenz und in der darauffolgenden Woche in umgekehrter Richtung von Koblenz nach Saarburg gefahren.

Samstag: Individuelle Anreise nach Saarburg. Einschiffung ab 16:00 Uhr

Sonntag: Saarburg-Saarschleife-Wasserbillig - Trier, Radtour ca. 40 km

Radtour von Saarburg zur Alten Saarschleife, und weiter zur Igeler Säule. Von hier aus geht es nach Wasserbillig in Luxemburg. Am Nachmittag erreichen Sie Trier. Hier wartet bereits das Schiff. Wer möchte, kann am nachmittag an einer Stadtführung in Trier teilnehmen. Die alte Römerstadt ist vor allem durch die imposante Porta Nigra bekannt.

Montag: Trier-Mehring, Radtour ca. 25-30 km

Nach dem Frühstück Radtour über Pfalzel nach Mehring, das von Weinbergen, Wiesen und Wäldern umrahmt und als größter Weinbauort in der Mosel-Saar-Ruwer-Region gilt.

Dienstag: Mehring - Bernkastel-Kues, Radtour ca. 45 km

Radelnd erreichen Sie Bernkastel-Kues. Gönnen Sie sich wohltuende Rast auf dem Marktplatz mit seinen stattlichen Fachwerkhäusern.

Mittwoch: Bernkastel-Kues - Traben Trarbach - Zell, Radtour ca. 45 km

Die Radreise führt Sie heute ins romantische Traben Trarbach und in die größte Mosel-Weinstadt „Zell“, bekannt durch die Weinanlage "Zeller Schwarze Katz".

Donnerstag: Zell - Cochem, Radtour ca. 40 km

Heute erwartet Sie der perfekt erhaltene historische Ortskern von Beilstein, des „Dornröschens der Mosel“; Tagesziel ist Cochem mit Reichsburg und schmuckem Fachwerk. Kulinarisch wird’s am späten Nachmittag: mit Weinprobe und Abendessen beim Weinbauern (fakultativ).

Freitag: Cochem - Alken, Radtour ca. 30 km

Per Fahrrad geht es von Cochem entlang der Mosel nach Alken. In der ältesten Moselgemeinde erwartet Sie das Schiff, das Sie nach Koblenz bringt.

Samstag: Koblenz

Nach dem Frühstück: Abschied, Ausschiffung und Heimreise.

ROUTENVERLAUF Koblenz - Saarburg

Samstag: Koblenz: Anreise und Einschiffung

Die Besatzung des Schiffes heißt Sie ab 16:00 Uhr herzlich willkommen. Den Abend und Ihre erste Nacht an Bord verbringen Sie in Koblenz.

Sonntag: Koblenz – Alken | Alken – Moselkern – Cochem (ca. 30 km)

Fahrt mit dem Schiff nach Alken. Ab Alken Radtour über Moselkern und weiter nach Cochem. Fakultativ: Weinprobe im historischen Ambiente eines alten Gewölbekellers und/oder Besichtigung der Reichsburg.

Montag: Cochem – Beilstein – Zell an der Mosel, Radtour (ca. 40 km)

Nach dem Frühstück mit dem Fahrrad von Cochem zum schönen Beilstein, das Sie bei einem kurzen Stadtrundgang kennen lernen. Die Tour führt am Bremmer Calmont, dem steilsten Weinberg Europas vorbei und endet in der Weinstadt Zell an der Mosel.

Dienstag: Zell an der Mosel – Bernkastel-Kues (ca. 45 km)

Die Radtour ab Zell führt zunächst ins romantische Traben Trarbach, Stadt des Jugendstils und über den Weinort Kröv bis nach Bernkastel. Stattliche Fachwerkhäuser säumen den mittelalterlichen Marktplatz. Nach einem kurzen Stadtrundgang erreichen Sie das Schiff.

Mittwoch: Bernkastel-Kues – Mehring (ca. 45 km)

Mit dem Rad geht es in den ältesten Weinort Deutschlands, nach Neumagen-Dhron. Nach der Mittagsrast geht es am frühen Nachmittag weiter nach Mehring.

Donnerstag: Mehring – Trier (ca. 25-30 km)

Sie radeln über Pfalzel nach Trier, wo das Schiff wartet. Trier gilt als eine der ältesten Städte Deutschlands. Seine römischen Wurzeln sind durch imposante Bauwerke wie z.B. die Porta Nigra und die Konstantinbasilika lebendig geblieben.

Freitag: Trier – Saarburg | Saarburg – Mettlach – Saarburg (ca. 40 km)

Fahren Sie mit dem Schiff nach Saarburg: 20 Meter tief stürzt das Wasser der Saar hier mitten in der Stadt in die Tiefe. Von hier aus geht es mit dem Rad nach Mettlach, wo eine fakultative Besichtigung bei "Villeroy und Boch" angeboten wird. Sie können jedoch auch die komplette Strecke ab Trier mit dem Fahrrad zurücklegen.

Samstag: Saarburg

Nach dem Frühstück: Ausschiffung und Ende der Reise.